Mobile Kleintierkardiologie
Dr. med. vet. C. Schinner-Peters
Tierärztin
Zusatzbezeichnung Kardiologie (Kleintiere)

Mein Leistungsspektrum:

1. HERZULTRASCHALL BEI HUNDEN, KATZEN, FRETTCHEN, KANINCHEN & Co

 

alt

Mit meinem hochmodernen tragbaren Ultraschallgerät - einen vivid i der Firma GE Medical Systems- kann ich für Ihr Tier professionelle Vor-Ort-Diagnostik bieten. Hierbei handelt es sich um ein Ultraschallgerät der Spitzenklasse aus der Humanmedizin, welches speziell für die kardiovaskuläre Medizin entwickelt wurde. Es ist selbstverständlich dopplerfähig (Farbdoppler, PW-Doppler, CW-Doppler und Gewebedoppler)! Bei jedem Untersuchungsgang wird gleichzeitig ein Monitor-EKG angefertigt. Im Moment verfüge ich über 2 Ultraschallsonden: eine hochfrequente Sonde, die speziell zur Untersuchung von Katzen und kleineren Hunden sowie Welpen und Heimtieren geeignet ist, sowie eine niedrigfrequente Sonde, womit auch große Hunderassen problemlos geschallt werden können. Somit wird ein Frequenzbereich von 2-9 MHz abgedeckt.

2. EKG

 

altMit dem modernen PC-Gerät der Firma Eickemeyer ist es möglich 6 Ableitungen gleichzeitig aufzunehmen. So können Artefakte - z.B. durch Bewegungen des Tieres - besser von wahren Arrhythmien abgegrenzt werden. Filterfunktionen ermöglichen es noch qualitativ schönere EKG-Kurven zu erhalten.  Neben dem üblichen Kurzzeit-EKG von 16 Sekunden ist es mit diesem modernen Gerät auch möglich ein Langzeit-EKG von bis zu einer Stunde durchzuführen sowie eine Monitoringfunktion einzustellen, wie es in der Intensivmedizin gängig ist. Die EKG-Daten werden direkt auf den Computermonitor übertragen und können  vor Ort beurteilt werden. Zudem ist es möglich die EKG-Befunde auszudrucken oder per Email zu versenden.

Seit September 2016 steht mir zudem auch ein hochqualitatives EKG aus der Humanmedizin - ein GE MAC 1200 zur Verfügung! 

 

3. Befundung von Röntgenbildern und Laborbefunden im Rahmen der kardiologischen Betreuung

 

alt

Die Befundung von bereits vorhandenen aktuellen Röntgenbildern und Labordaten zum aktuellen Patienten ist selbstverständlich und inklusive.

Es ist häufig sinnvoll, wenn Ihr Haustierarzt bereits im Vorfeld meiner Untersuchung Röntgenbilder des Thorax in 2 Ebenen anfertigt. Vor allem bei hustenden Patienten und Tieren mit Atemnot ist diese Untersuchung unverzichtbar.

4. Punktion von Körperhöhlenergüssen und Feinnadelaspirationen

 

altViele herzkranke Tiere entwickeln Ergüsse im Brustraum oder im Bauchraum. Ihrem Tier wird es sehr schnell besser gehen, wenn es von dieser Belastung befreit wird. Ich besitze die nötige Erfahrung solche Eingriffe routinemäßig auch in Ihrer Haustierarztpraxis durchzuführen. Natürlich gibt es auch Ergüsse in Körperhöhlen, die nicht herzbedingt sind. Auch bei dieser Art von Ergüssen ist eine Punktion und weitere Diagnostik nötig, die ich für Sie durchführen kann.

 

5. Ultraschalldiagnostik beim Perikarderguss, ultraschallkontrollierte Perikardergusspunktion

 

altBeim Perikarderguss sammelt sich Flüssigkeit im Herzbeutel an. Der angefüllte Herzbeutel übt massiven Druck auf die Herzkammern aus, sodass diese sich nicht mehr füllen können. Ein Perikarderguss ist ein absoluter Notfall und muss mit einer Kanüle abgezogen werden, da ein Herz-Kreislaufversagen droht. Da die Ursache eines Perikardergusses sehr häufig Tumoren sein können, aber auch gutartige Formen existieren, ist es absolut wichtig vor der Punktion eine professionelle Ultraschalluntersuchung durchzuführen. Für die Di

agnostik und die Punktion ist Erfahrung nötig. Ohne Punktion führt der Perikarderguss zum Kreislaufversagen! Medikamente helfen beim Perikarderguss nicht.

6. Beratung über Herzwurmprophylaxe und Herzwurmtherapie

 
alt

Viele Tiere dürfen heutzutage mit Herrchen und Frauchen ins Ausland reisen. Leider lauern hier gewisse Gefahren, vor allem hierzulande unbekannte Parasiten. Ein gefährlicher darunter ist der Herzwurm

Herzwürmer werden durch Mücken übertragen und leben als ausgewachsene Tiere in den Lungenarterien. Sie können 30 cm lang werden. Vor jedem Auslandsaufenthalt sollte über die richtige Prophylaxe diskutiert werden. In Europa kommen Herzwürmer in den Mittelmeerländern vor. Die Grenzen rücken allerdings immer näher. So wurden bereits sogar in Österreich (Kärnten) herzwurmübertragende Mücken entdeckt. (Bildquelle: www.tierklinik.de)

Einen Aktuelle Beitrag zu diesem Thema finden Sie hier.

7. 24-Stunden-EKG (Holter)

Im Rahmen einer Herzabklärung mit meinem Service kann auch ein 24-Stunden-EKG durchgeführt werden. Dieses ist besonders zur genauen Auswertung von Rhythmusstörungen geeignet. Einige Hunderassen wie zum Beispiel der Dobermann mit Prädisposition für eine arrhythmogene Form der dilatativen Kardiomyopathie sollten aus Gründen der Früherkennung und sinnvollen Therapieeinstellung sogar jährlich eine Holteruntersuchung bekommen.

Ihr Hund bekommt dabei einen Brustverband, sodass dass EKG Gerät fixiert werden kann oder ein Brustgeschirr. 

Zuhause soll Ihr Hund seinen alltäglichen Gewohnheiten nachgehen.

Im Gegensatz zur Humanmedizin verlasse ich mich nicht auf dás Ergebnis des Computers, sondern das EKG Ihres Hundes wird komplett Schlag für Schlag betrachtet. 

8. Beratung über minimalinvasive Herzchirurgie

 

alt

Während meiner Ausbildung zur Kardiologin konnte ich bei zahlreichen katheterbasierten Eingriffen assistieren. Durch diese Erfahrung kann ich eine ausführliche Beratung über Herzschrittmacherimplantation, Pulmonalstenosenballonierung und PDA-Coil - oder Amplatzerverschluss durchführen. Ein OP-Termin kann durch mich organisiert werden. Die Kosten solcher OPs halten sich in der Tiermedizin in Grenzen. Zögern Sie nicht, einen solchen Eingriff durchführen zu lassen, wenn das Tier diesen benötigt. Die minimalinvasive Chirurgie birgt zudem nur geringe OP-Risiken. Im Bild sehen Sie einen Coil zum Verschluss des persistierenden Ductus arteriosus Botalli. (Bildquelle: www.kardiokonsult.de)

9. EKG-Auswertungsservice für überweisende Tierärzte

 

Tierärzte, die meinen Service nutzen, können gerne vorab der eingehenden kardiologischen Abklärung oder als Hilfestellung bei Notfallpatienten ein EKG zur Auswertung per Fax oder per email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) einsenden. Treten Sie hierfür bitte zunächst telefonisch mit mir in Kontakt. Meine Nummer für Notfallangelegenheiten finden Sie unter Kontakt.

 

10. Blutdruckmessung bei Hund und Katze

             

alt

NEU IN MEINER AUSSTATTUNG: EIN HIGH DEFINITION OSCILLOMETRY GERÄT ! Damit dauert die Blutdruckmessung im Gegensatz zur Dopplermethode nur noch wenige Sekunden!  Es ist eine genaue Messung von systolischem, diastolischem und mittlerem arteriellen Druck möglich. Diese Technologie ist eine Weiterentwicklung der Oszillometrie, die anders als bisherige Technologien (Doppler, konventionelle Oszillometrie z. B. PetMap, Cardell, etc.) mit Hochgeschwindigkeitsprozessoren und -sensoren arbeitet. Bisherige Messeinschränkungen von nicht-invasiven Blutdruckmessgeräten können damit aufgehoben werden.  

Die Blutdruckmessung spielt auch in der Kleintiermedizin eine wichtige Rolle. Bluthochdruck führt zu einer Dickenzunahme des Herzmuskels in der linken Kammer und stellt eine wichtige Differentialdiagnose zur hypertrophen Kardiomyopathie der Katze dar. Als schlimme Folgen des Bluthochdrucks treten zudem Schäden an Nieren, Augen und Gehirn auf. Eine Blutdruckmessung mit der Dopplermethode kann derzeit in der Tierklinik Bayreuth durchgeführt werden. 

 

Wichtig ist vor allem die Diagnose und schnelle Senkung des  Bluthochdrucks bevor Schäden an lebenswichtigen Organen auftreten!

Ursachen für Bluthochdruck können folgende sein:

  • Hyperthyreose der Katze (Überfunktion der Schilddrüde)
  • Nierenerkrankungen: akute Nierenerkrankung (ANI), chronische Nierenerkrankung bei Hund und Katze (CNI)
  • Diabetes Mellitus (Zuckererkrankung)
  • Cushing (Überfunktion der Nebennierenrinde)
  • Phäochromozytom (Tumer des Nebennierenmarks)
  • primärer Hyperaldosteronismus
  • idiopathisch (ohne bekannte Ursache)
 

11. Herzspezifische Laboruntersuchungen

 

alt

Gerne berate ich Sie und Ihren Tierarzt über herzspezifische Laboruntersuchungen, die dann in Ihrer Tierarztpraxis und in Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Fremdlabor stattfinden können. Natürlich wird die Notwendigkeit einer Laboruntersuchung auf den Patienten abgestimmt.

Gängige herzspezifische Laboruntersuchungen wären

 

 

 

  • kardiale Biomarker (NT-pro-BNP, ultrasensitives cTNI)

  • Herzwurmtest

  • Blutbild und Blutchemie inklusive Organwerten

  • Schilddrüsenwerte

  • Ergussdiagnostik, Zytologie

  • Gentests

 

12. Ultraschall des Bauchraumes

Mit meiner neuen Micrconvenxsonde kann ich Ihnen nun auch die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes als Zusatzuntersuchung zur kardiologischen Abklärung anbieten.

Viele meiner geriatrischen Patienten sind multimorbide. Gerade bei  Bluthochdruckpatienten sollte eine Untersuchung der Nieren stattfinden.

Für die Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes sollte Ihr Tier nüchtern zur Untersuchung kommen!

 13. PKD - ULTRASCHALL DER NIEREN ZUR DETEKTION DER POLYZYSTISCHEN NIERENERKRANKUNG DER KATZE

 

*Die Abrechnung aller Leistungen erfolgt gemäß der aktuellen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) entweder über Ihre Tierarztpraxis oder durch mich*